Funktionen der Kostenträgerrechnung im Überblick

 

  • Beliebig viele Kostenträger
  • Trennung zwischen fixen und variablen Betragsanteilen
  • Optional automatische Übernahme der Kosten- und Leistungsbuchungen
  • Beliebige Deckungsbeitragsstufen
  • Leistungserfassung in Verbindung mit Bezugsgrößen und Verrechnung erworbener Artikel (Menge), produzierter Artikel (Menge), verkaufter Artikel (Menge) etc. (NEU)
  • Innerbetriebliche Leistungsverrechnung
  • Einrichtung beliebig vieler Zuschlagskalkulationsschemata
  • Innerbetriebliche Leistungsverrechnung mit Originalwerten aus der Leistungsherkunft (NEU)
  • Verrechnung Kostenträger an Kostenträger (NEU)
  • Berechnung von Gemeinkostenzuschlägen zur Gutschrift an die Kostenstellenrechnung
  • Aufbau von Kostenträgerbudgets mit fixen und variablen (mengenbezogenen) Budgets
  • Export und Import der Budgetdaten in Excel
  • Budgetverknüpfung in die Finanzbuchhaltung (bidirektional) auch aus der Warenwirtschaft (Artikelbudgets) (NEU)
  • Errichtung beliebig vieler Analyseansichten für Ist- und Budgetdaten
  • Kalkulatorische Dauerbuchungen
  • Einfaches Löschen von Kostenträgerkontoposten per Journal nach Falschbuchungen (NEU)

Quelle: CKL Software GmbH

  • Optional automatische Übernahme der Kosten- und Leistungsbuchungen aus anderen Modulen
  • Bezugsgrößen zur Verwaltung von Leistungsbuchungen

Quelle: CKL Software GmbH

  • Übernahme von flexiblen Leistungsarten mithilfe von Bezugsgrößen, wie Anzahl Mitarbeiter,
    Anzahl Angebote/Aufträge, Anzahl Anfragen/Bestellungen und Anzahl Lagerbewegungen (NEU)
  • Hinterlegung der Verrechnungssätze bei der Bezugsgröße
  • Verwendung des Originalwertes der Leistungsherkunft als Verrechnungssatz (NEU)
  • Definition von Standardumlageschlüsseln, z.B. nach dem Stufenleiterverfahren mit Verteilung nach Verhältnis, der Leistung oder Bezugskostenart, der Menge x Kostensatz mit Verrechnungssatz, dem Iterationsverfahren und dem Verhältnis der Budgetwerte
  • Wiederkehrende kalkulatorische Dauerbuchungen
  • Budgets der Kostenstellenrechnung mit Einbindung von Dimensionen
  • Mengenbudgets
  • Budgetaufbau mit fixer und variabler Betragstrennung
  • Budgetverknüpfung in die Finanzbuchhaltung (bidirektional) (NEU)
  • Buchung von Budgetwerten als Ist-Werte (NEU)
  • Budgetaufbau mithilfe von Planumlagen
  • Export und Importfunktion von/ nach Excel
  • Verwaltung von Analyseansichten zur detaillierten Auswertung auf mehrdimensionaler Basis und zur Darstellung von Soll-Ist-Vergleichen
  • Verknüpfung von Analyseansichten mit Kontenschemata
  • Benutzerdefinierte Auswertungsmöglichkeiten der Kontenschemata
  • Detaillierte Auswertungen, z.B. Kostenartenblätter, BAB nach Kostenstellen/ Perioden, Plan-Ist-Vergleiche
  • Einfaches Löschen von Kostenartenbuchungen per Journal nach Falschbuchungen (NEU)

Funktionen der Kostenstellenrechnung im Überblick

  • Ableitung des Kostenartenplans aus den Sachkonten oder individueller Aufbau

Quelle: CKL Software GmbH

 

Quelle: CKL Software GmbH

  • Trennung zwischen fixen und variablen Betragsanteilen
  • Hinterlegung von fixen Beträgen bzw. prozentualen Anteilen in der Kostenart
  • Verwaltung beliebig vieler Dimensionen/ Reportingkennzeichen mit jeder Buchung

Quelle: CKL Software GmbH