Webshop_B2B

Das Thema Online-Handel und Online-Shop ist weiterhin aktuell und nach wie vor brisant. Die Thematik ist nicht nur vor dem Hintergrund statistischer Daten zum Käuferverhalten interessant, sondern hat auch für den Handel eine vehemente Bedeutung. Auch wenn gemäß der aktuellen Studie fast die Hälfte der Befragten den Einkauf im stationären Handel bevorzugt, geht der digitale Wandel an niemandem vorüber. Zudem gewinnt die Technologie einen immer größeren Einfluss auf unseren Alltag und die Zahl der Kunden, die in der digitalen Welt immer mehr zu Hause sind, wächst stetig. Lösungen werden jedoch künftig vor allem für kleinere Händler und reine Ladengeschäfte gefunden werden müssen. Die Verknüpfung von Online-Handel und stationärem Handel ist nicht nur der richtige Weg, sondern es ist vielmehr ein Irrtum zu glauben, dass sie nur unabhängig voneinander bestehen können. Des Weiteren ist es irrtümlich zu glauben, dass der größte Umsatz nur durch Online-Geschäfte abgewickelt wird. Die größten Zuwächse sind von Händlern zu verzeichnen, die sowohl im Internet durch einen Webshop als auch im stationären Handel vertreten sind. In unserer heutigen Ausgabe geht es vor allem um die Lösung, mit welcher der Handel auf diesen Wandel reagieren kann, um auf Dauer nicht das Nachsehen zu haben.

Die bartolome röder AG hat hierfür ein Produkt entwickelt, welches einen Beitrag leisten kann, diese Lücke zu schließen – eine Webshop-Lösung im B2B-Bereich für NAV, einfach und clever.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wird ein System benötigt, das nahtlos und durch eine direkte Einbindung der Stammdaten, wie Kunden, Preise, Rabatte und Artikel, in die Systemlandschaft des Händlers eingebettet werden kann. Eine Bestellung kann sofort ausgelöst und direkt in das Backend des Händlers übertragen werden.

In der Summe vereinfacht und verkürzt unsere Webshop-Lösung den Bestellprozess für Kunden und Lieferanten. Eine Sofortbestellung im wahrsten Sinne des Wortes – das One-Click-Verfahren, welches zudem problemlos in Social Media, Newsletter und Blogs eingebaut werden kann. Und nicht nur das: Der Lieferant reduziert deutlich seine Prozesskosten und profitiert von einem ergänzenden Bestellweg sowie einem zusätzlichen Vertriebskanal.

 

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Lesen Sie mehr im nächsten Artikel, in welchem wir auf einen Blick alle Vorteile der Webshop-Lösung für NAV zusammengefasst haben.