Supportende Windows Server 2003

Am 14.07.2015 endet der Support für die Produktfamilie Windows Server 2003. Kunden, die diesen im Einsatz haben, sollten aus Sicherheitsgründen umgehend ein Upgrade auf die aktuelle Version Windows Server 2012 R2 in die Wege leiten. Höhere Server Versionen unterstützen jedoch nicht zwangsläufig ältere im Einsatz befindliche NAV Versionen.

Mit einem technischen Upgrade ist es mit geringem Aufwand möglich, viele ältere NAV Versionen zum Windows Server 2012 R2 kompatibel zu machen.

Technisches Upgrade

Das technische Update bezeichnet die Installation der neuen Client und Serversoftware mit anschließendem Importieren der bestehenden Datenbank. Dabei werden neuere technische Möglichkeiten durch Aktualisieren der Programme/Executables, DLLs etc. freigegeben. Die Programmobjekte selbst bleiben unverändert und die Funktionalität 1:1 bestehen.

Technische Updates haben also primär das Ziel, eine Kompatibilität mit neuen technologischen Entwicklungen herzustellen. In unserem Bespiel also die Kompatibilität mit Windows Server 2012 R2. Durch ein technisches Upgrade erschließen sich weiterhin (versionsabhängig):

  • Neue Objekttypen
  • Neue Funktionen, Methoden und Datentypen
  • Unterstützung erweiterter Automation Server
  • Verbesserte Stabilität und Kompatibilität zu Hardware und Betriebssystemen

Technische Upgrades sind i. d. R. mit geringem Aufwand möglich. Auch wenn die offizielle Microsoft Empfehlung für ein technisches Upgrade zur Verwendung von Windows Server 2012 R2 bei der NAV Version 2009 R2 endet: In vielen Fällen niedrigerer Versionsstände ist diese Maßnahme trotzdem risikolos umsetzbar.

[cta id=”1505″ vid=”0″]

 

Weitere Informationen zum Windows Server 2003