Wichtige Information an alle Bestandskunden:

Am 14.07.2015 endet der Support für die Produktfamilie Windows Server 2003. Kunden die diesen im Einsatz haben, werden aus Sicherheitsgründen um ein Upgrade nicht umhin kommen. Höhere Server Versionen unterstützen jedoch nicht zwangsläufig ältere im Einsatz befindliche NAV Versionen.

Supportende Windows Server 2003

Der Mainstream-Support für das bereits 2003 eingeführte Betriebssystem endete bereits am 13. Juli 2010. Am 14. Juli 2015 läuft nun auch der Extended-Support aus. Das gilt auch für die R2-Editionen. Heute stellen die 2003 Editionen immerhin noch einen Anteil von 39% an allen Windows Server Installationen. Das United States Computer Emergency Readiness Team warnt vor den Gefahren fehlender Sicherheitsupdates und weist auf mögliche Verstöße gegen Compliance-Richtlinien hin.
Abhilfe schafft ein Upgrade auf die aktuelle Version Windows Server 2012 R2. Dieser dürfte für die meisten Unternehmen jedoch alles andere als trivial sein. Microsoft erklärt dazu, dass sich mit den architektonischen Veränderungen von 32 Bit zur 64-Bit-Technik nahezu alles verändert.

Für NAV Versionen bis NAV 2009 SP1 ist die 32 Bit Variante der Serverversionen 2003 SP1 und 2003 R2 SP2 nach wie vor eine häufig anzutreffende Infrastruktur. Aber höhere Server Versionen unterstützen nicht zwangsläufig ältere im Einsatz befindliche NAV Versionen.

Sie haben Handlungsbedarf? Kontaktieren Sie uns!

[cta id="1431" vid="0"]

Hier geht es zur Lifecycle Seite für Windows Server 2003

Hier finden Sie einen Überblick über die Wartungsintervalle für NAV nach Produktversionen

Hier finden Sie alle Microsoft Abkündigungen im ersten Halbjahr 2015 im Überblick