Wie Sie in unserem Artikel über die Standard-Anwendungen in NAV für den Bereich Controlling erfahren konnten, handelt es sich hierbei um eine vollintegrierte Lösung, mit welcher alle Auswertungen aus demselben System erstellt werden können. Dieser Nutzen kann optimiert und durch zusätzliche Module in NAV erweitert werden. Erfahren Sie, welche Vorteile eine Add-on-Lösung für Ihre Unternehmensprozesse hat.

Das Add-on-Modul „Kosten- und Leistungsrechnung“ für Dynamics NAV ist die ideale Lösung im Bereich Controlling, um Kostenanalysen und betriebliche Auswertungen durchzuführen. Anforderungen, wie innerbetriebliche Leistungsverrechnung, Umlagen nach allen Verfahren, kalkulatorische Dauerbuchungen, das Arbeiten mit Plankosten sowie die Auswertung der Daten mithilfe von selbst erstellten Analyseansichten, sind problemlos abbildbar.

Traditionelle Kostenrechnungsverfahren von der Ist- über die Normalkosten- bis hin zur flexiblen Plankosten- bzw. Grenzplankostenrechnung können durch das integrierte Planungsmodul durchgeführt werden.

Als sehr nützlich erweisen sich dabei die Kostenrechnungsdimensionen, mit welchen Sie weitere Hierarchien in der Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung einführen sowie für den Aufbau Ihrer Kostenrechnung nutzen können. Bereiche, wie Produktgruppen, Profitcenter und Segmente können für die Auswertung herangezogen werden.

Neben Kostenstellen und Kostenträgern lassen sich bis zu sechs weitere Dimensionen und Merkmale einrichten.

Die so gruppierten Daten können Sie in Excel exportieren und weiterverarbeiten. Sie sind nicht nur die Basis für Ihre Analyseansichten, sondern liegen auch für andere Unternehmensbereiche vor.

Ein beliebig darstellbarer Wertefluss ist innerhalb der Hauptmodule Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung als auch modulübergreifend in Form von Verrechnungsprozessen zwischen Kostenstellen und Kostenträgern möglich.

Individuelle Schnittstellen in die Kosten- und Leistungsrechnung sorgen dafür, dass Daten aus der Finanzbuchhaltung automatisch übernommen und Informationen aus anderen Systemen bei Bedarf problemlos einbezogen und weiterverarbeitet werden können.

Zudem strukturiert die rollenbasierte Benutzeroberfläche von Microsoft Dynamics NAV den Anwendungsbereich gemäß der Funktion und Aufgabe des Mitarbeiters im Controlling. Der Vorteil besteht in der übersichtlichen Darstellung der Aktivitäten und Features, welche der Controller tatsächlich benötigt. Informationen, die für den unmittelbaren Gebrauch nicht benötigt werden, sind entsprechend zurückgestellt. Dem Mitarbeiter steht ein strukturiertes Anwendungsfenster zur Verfügung, welches ihn bei einer besseren Priorisierung sowie angenehmeren und produktiveren Arbeit unterstützt.

Sie sehen, dass Ihnen mit dem Modul der Kosten- und Leistungsrechnung eine flexible und vielfältige Lösung zur Verfügung steht, welche Sie sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache einsetzen können.

Für einen schnellen Überblick lesen auszugsweise die wichtigsten Funktionenen zur Kostenträgerrechnung und Kostenstellenrechnung des CKL-Factsheets und entdecken dabei neu entwickelte Anwendungen.

Sie möchten das Zusatzmodul „Kosten- und Leistungsrechnung“ einsetzen oder sind an weiteren sehr hilfreichen Funktionen interessiert?

Das Modul lässt sich nahtlos und schnell in Ihren Anwendungsbereich Ihres NAV-Systems integrieren. Wenden Sie sich an uns! Unsere Berater unterstützen Sie gerne bei der Implementierung oder stehen Ihnen für erste Fragen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (89) 21 111 848 oder per E-Mail an vertrieb@br-ag.com

Tagged on: